Die Liebe und starke Leidenschaft zur Salsa war 2011 der Auslöser, LOVE2SALSA zu gründen. LOVE2SALSA dient als Plattform für unsere strukturierten und lustigen Workshops, Salsa-Events und Musik-Highlights.

Aktuelles

   Workshoptermine Herbst/Winter 2016/17 sind online!

Was ist NEU bei LOVE2SALSA?

Wie schon vor der Sommerpause mitgeteilt, war es nach über fünf intensiven und schönen Workshopjahren für Manu an der Zeit, weiterzugehen. Die Sommerpause wurde daher intensiv genutzt, um auf die letzten Workshop-Monate und Jahre mit euch zurückzublicken, die Workshopkonzepte etwas zu überarbeiten und ihnen einen neuen Schliff zu geben:

  • Die Workshopreihenfolge und die Angaben der Vorkenntnisse bei den jeweiligen Workshops wurden auf Basis der Erfahrungen der letzten Workshopjahre noch besser angepasst:
    • Neu eingeführt wurde der Workshop-Level "Improver". Dieser Level sollte nach dem Beginner-Workshop als wichtiges Bindeglied zu den nächsten Workshops dienen. Neben Figuren dreht es sich hier bereits um wichtige Themen wie: wichtige Grundregeln am Tanzparkett, Fußtechnik, etc.
    • Für den Besuch der fortgeschrittenen Salsa-Workshops (ab Intermediate bzw. Themenworkshops) ist jetzt der Besuch von "Lead and Follow 1" und "Lead and Follow 2" erforderlich! Es können künftig keine Ausnahmen mehr gemacht werden, sollte jemand diese Technik-Workshops überspringen wollen. Damit kann der Level der Teilnehmer ungefähr gleich gehalten werden und es ist möglich, sehr effektiv gemeinsam mit euch zu arbeiten.
  • Es wird viel mehr Wert darauf gelegt, wichtige Details durch gewünschte Wiederholungen zu festigen. Vor allem auch zu schnellerer Musik das Gelernte zu üben.
    • Die Nummerierung bei den Figurenworkshops (z.B.: Intermediate 3) gibt es daher nicht mehr. Der jeweilige Level (z.B.: Intermediate) ist vorgegeben und es wird künftig sowieso immer etwas Neues und Herausforderndes in den Workshops geben!
    • Einige der 1,5h Workshops (z.B.: ab Intermediate bzw. Themenworkshops) werden künftig mehr Übungszeitraum beinhalten. Dies bedeutet: 1 h Intensiv-Workshop + 0,5 h Perfektion/Üben.
  • Für Bachata-Liebhaber wird es künftig im Bereich Bachata mehr Workshops geben! Somit können diverse Technik-Themen etwas verstärkt durchgenommen werden.

 hier geht's zur detailierten Worshop-Übersicht

 

hier geht's zu den Terminen

 


Bitte beachtet unbedingt die vorausgesetzten Vorkenntnisse zu den einzelnen Workshops! Die Workshops werden künftig natürlich auch mit weiblicher tänzerischer Unterstützung bzw. Assistenz durchgeführt.

Ich freue mich schon sehr auf die vielen intensiven, aber auch lustige Stunden mit euch!

Liebe Grüße
René

   DJ.René - die nächsten DJ Termine

Mi, 21.09. | ab 21:00 Latin Flavoured - Remembar Linz
Fr, 23.09. | ab 21:00 Noche Havana - Salsa Club Salzburg
Sa, 24.09. | ab 22:00 Latin Night - Mi Manera Dance Studio Wien
30.09. - 02.10. Berlin Salsacongress 2016 - Berlin
Mi, 19.10. | ab 21:00 Latin Flavoured - Remembar Linz
Fr, 28.10. | ab 21:30 'wanna dance?' Latin Party - Event House Freilassing
Sa, 29.10. | ab 21:00 Noche Havana - Salsa Club Salzburg
Fr, 09.12. | ab 21:00 Noche Havana - Salsa Club Salzburg
Sa, 31.12. | ab 21:00 Salsa Silvester Party - Salsa Social Club Wien

   My Favorite Song of the Week

"Ismael 'Maelo' Rivera - Que Te Pasa A Ti" | KW36 / 2016
Salsa Fania vom Feinsten! Ismael Rivera war einer der einflussreichsten Musiker und Sänger Puerto Ricos der 50er Jahre. Ismael - den sie auch Maelo nannten - wurde 1931 in Loíza Aldea geboren, einem bis heute in ganz Puerto Rico bekannten Stadtteil und Talentschuppen für Tänzer und Künstler. Schon in seiner Kindheit musizierte er mit seinem Freund Rafael Cortijo. Wegen Drogen musste Ismael Rivera 1962 in Puerto Rico ins Gefägnis. Dies bedeutete die Auflösung ihrer Band "Cortijo Y Su Combo" und die Geburt von "El Gran Combo De Puerto Rico"! Nach seiner Freilassung startete Ismael seine eigene Band "Ismael Rivera Y Sus Cachimbos" und er wurde wegen seiner markanten und ausdrucksstarken Stimme in den 70er Jahren zur Legende. Während seiner Karriere förderte er viele Musiker wie Rubén Blades oder Ismael Miranda und er wurde Vorbild für viele andere. Ismael Rivera starb am 13 Mai 1987 im Alter von 55 Jahren an einer Herzattacke. Mit Songs wie "Que Te Pasa A Ti" - veröffentlicht 1974 auf dem Album "Traigo De Todo" - hat sich Maelo bis heute unsterblich gemacht. Viel Spaß beim Reinhören!